Gemeinschaftsausstellung mit: Helga Schager(Kuratorin), Terri Frühling, Dana Jarabek, Veronika Merl, Monika Migl-Frühling, Kazuko Miyamoto, Toki Ozaki, Charlotte Wiesmann

 

Keine Zeit für die längst fällige Schönheits OP? Obwohl Sie wissen, wie wichtig jugendliches Aussehen in der Öffentlichkeit für ihren Erfolg ist?
Das Verklebesystem „TAKE A TAPE“ bietet eine effektive Lösung für dieses Problem.
In einer Fotoserie wird eine einfache Anwendungsmöglichkeit gezeigt. Das Schönheitssystem kann vor Ort auch gekauft werden. Im  Mittelpunkt dieser Arbeit steht die komisch-tragische Sehnsucht nach dem Erfolg, der sich um jeden Preis über die Hierarchie von jugendlicher Schönheit und Dynamik definiert.

 

 

 

 

 

Rauminstallation EIN KURZER SATZ 5 Teile a` 270cm x 200cm

 

Wir kommen uns immer näher“ ein kurzer Satz, in dessen Spannungsfeld das Wort „Wir“ sehr essenzielle Bedeutungen bekommt.

Wir als Weltbevölkerung wachsen täglich um ca. 200 000 Menschen, so ist unser „näher kommen“ eine reale, unaufhaltsame Tatsache.

Wir als 6,41 Milliarden Einzelpersonen haben aber auch noch jeder und jede für sich einen sehr individuellen, emotionalen Zugang zu diesem Prozess des „Sichnäherkommens“. So prägen und begleiten uns 6,41 Milliarden unterschiedlicher Gefühle, zwischen Angst und Hoffnung auf diesem unserem gemeinsamen Weg zum Wir.

Die Übersetzung in verschiedene Sprachen unterstreicht die globale Verbindlichkeit dieses Satzes, die zusätzlichen Spiegelflächen auf zwei der Tafeln bringen den Aspekt der momentanen Bewegung ins Blickfeld des Betrachters, Passanten e.c.t.

 

 

 

 

Dieses Objekt besteht aus Lehmerde (Brennhöhe 1.245°C, Feldspatglasuren), die in der Nähe von Kleinzell im Mühlviertel bei Geoposition N 48°27`20“ – O 13°57`5“ aus ca. 40 cm Tiefe geholt wurde.

Während des Arbeitsprozesses wurden die speziellen Eigenschaften und Dynamiken dieser Erde, entstanden aus ihrer Millionen Jahre langen Entwicklung, respektiert und geachtet.

Die Erde ist ausgegraben, die Erde steht im Mittelpunkt.

 

 

Fired at 1245° C with a feldspathic glaze, this object is made of loam that was found near Kleinzell im Mühlviertel at the geographic position of N 48° 27`20” – O 13° 57` 5” at a depth of about 40 cm.

The special features and the dynamics of this soil, the result of millions of years of existence, were treated with respect and esteem.

The soil has been dug up, the earth takes the stage.

 

 

Beitrag zur 7. Internationalen Keramikbiennale der Stadt Kapfenberg 2011

35 x 45 cm

Das ewige Problem mit der kritischen, subjektiven Wahrnehmung der eigenen Person ist das primäre Thema dieses Projektes.

Zwei körpergroße Spiegel, einer konvex und einer konkav schaffen die Möglichkeit einer interaktiven Auseinandersetzung mit dem eigenen, irrealen Spiegelbild. Das reale, mitunter unzufrieden machende Bild des Körpers, der Mimik des Gesichtes, wird in diesen Spiegeln maßlos überzeichnet und dadurch auf eine ungewohnte Weise ästhetisch.

Das Spiel mit den Spiegelbildern ist uralt und doch in jedem Augenblick einmalig neu.

Zwei rote Teppiche liegen vor den Spiegeln. So kann man richtig feierlich auf seine verzerrten Körperbilder und Fratzen zuschreiten und an deren Hässlichkeiten seinen Spaß haben.

 

miss III

 

miss II

 

spiegelbild

 

installation: wandobjekt durchmesser pro scheibe ca 37cm, figuren 32cm , textilkissen

engobiertes steinzeug 2011

 

 

 

 

 

 

bild: tusche, acryl, blattgold  75cmx55cm 2010

becher: getöpferter mühlviertler lehm,  h ca 16cm  2011

installation: tuschezeichnung ca 180 cm, 3 kleider

engobiertes steinzeug 2011

engobiertes steinzeug 2011

engobiertes steinzeug 2011

engobiertes steinzeug 2011

drei kleider, drei farben, drei lebensituationen…..

installation: wandobjekt und getöpferte gefäße aus mühlviertler lehm

 

Die Frauenradio-Redaktion „SPACEfemFM“ begann im Herbst 2000 auf Radio FRO (Freier Rundfunk Oberösterreich, 105.0 MHz) im Großraum Linz zu senden. Seither sind 10 SPACEfemFM Frauen 3-4 mal pro Monat jeweils eine Stunde on air.

Über das CBA-Archiv bei Radio Fro
http://cba.fro.at/632

 

2015 „Was aus meiner Sammlung wurde“Die Kunstschaffenden begegnen Alfred Kubin, Katalog

2015 Kochbuch  „Natürlich koche ich“  Pilze,    Yvonne Schwarzinger

2014 Kochbuch  “ Natürlich koche ich“  Erdäpfel,   Yvonne Schwarzinger

2014 Mühltalhof  Hotel, Haubenküche , Katalog

2014  10 Jahre Kunstcafe`Jindrak  30 Ausstellungen,  Katalog

2011 Das bayerisch-österreichische Donauengtal, Autorin Constanze Müller

2011 inside-out, 7. Internationale  Keramikbiennale Kapfenberg Katalog

2009 Ästhetik der Hässlichkeit Katalog
2008 zwischen räume, Textile Kultur Haslach
2008  100 Meister und ihre Werke, Lions Club, Rohrbach Böhmerwald
2007 bvoö  960°-1280°
2006 bvoö  Inselflug   Jahresschrift
2005 bvoö
2005 bvoö  Stifter der Ordnung halber
2004  bvoö  IIIII=V Werkblöcke
2001 Blauer Himmel, Katalog
2001 Festival der Regionen, Tritt Ein Bring Glück Herein, Eine Spruchspur, Katalog
1996 Künstlerinnen in Oberösterreich
1995 Schöner Wohnen
1995 Wächter, Katalog
1993 Der Saurüssel
1993 Keramische Rundschau
1991 Tierart
1991 Kunst im Park, Katalog
1984 Kammerhofmuseum Gmunden
1988 Bild sie bilder
1973 Von der Kunstschule der Stadt Linz zur Hochschule für Gestaltung